Weltweit sind es primär Frauen, die sich um Kindererziehung, Haushalt, Altenpflege und Krankenversorgung kümmern. In den meisten Fällen tun sie dies unbezahlt im Rahmen ihrer täglichen Hausarbeit. Dies führt zu persönlichen, gesundheitlichen, politischen und wirtschaftlichen Nachteilen. Welche Strukturen finden sich dahinter und wie werden Frauenrechte etwa im fairen Handel gestärkt?   

Im Rahmen der Veranstaltung diskutieren Manuela Brehmen, Gesundheitswissenschaftlerin und Referentin BüroF, Andrea Gerlach, LandesFrauenRat Hessen, Angelika Grote, Fairtrade Deutschland, Katrin Hechler, Kreisbeigeordnete im Hochtaunuskreis, und Aída Portillo, CLAC, über Mechanismen sowie politische und soziale Forderungen. Moderieren wird Marion Kuchenny.  

Eine gemeinsame Veranstaltung von Fairtrade Deutschland, LandesFrauenRat Hessen und Rhein.Main.Fair e.V.

Die Veranstaltung wird gefördert durch Engagement Global GmbH mit ihrer Servicestelle Kommunen in der Einen Welt mit Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, mit Unterstützung von Fairtrade Deutschland.

Wann: Donnerstag, 23. September 2021, 15:00-16:30 Uhr, online  

Zur Anmeldung gelangen Sie hier.

Nach der Registrierung erhalten Sie eine Bestätigungs-E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.

 

FT Flyer online WhoCares 2021 Small

Am 11. bis 12. Juni 2021 fand unter Vorsitz des Landesfrauenrates Niedersachsen e.V. in Hannover die Online-Konferenz der Landesfrauenräte mit 140 Teilnehmer*innen aus ganz Deutschland statt.

Seit 1996 tagt der Zusammenschluss aller bundesdeutschen Landesfrauenräte mit rotierendem Vorsitz einmal im Jahr. Insgesamt vertritt die Konferenz der Landesfrauenräte die Interessen von ca. 14 Millionen Frauen in Deutschland und ist damit eine der größten Interessenvertretungen auf deutschem Gebiet. Schwerpunktthema dieses Jahres ist: Parität in den Parlamenten auf Bundes-, Landes-, regionaler und kommunaler Ebene. Sie sind wesentliche Orte der gesellschaftlichen und politischen Willensbildung und Gestaltung. Frauen, die Mehrheit der Bevölkerung, müssen hier paritätisch vertreten sein. Es ist: Höchste Zeit für Parität!

Die Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) fordert

  • den Deutschen Bundestag sowie die Landtage erneut auf, Regelungen zu treffen und Öffentlichkeitskampagnen zu initiieren, um eine gleiche Repräsentanz von Frauen und Männern in den Parlamenten zu erreichen,
  • die Parteien auf, Wahllisten im Reißverschlussverfahren zu besetzen, und bei der Nominierung für Direktmandate eine paritätische Besetzung mit Frauen sicherzustellen.

Die Konferenz der Landesfrauenräte (KLFR) appelliert

  • an die Parteien, innerparteiliche Strukturen und Kulturen so zu gestalten, dass sie für Frauen attraktiv sind sowie aktiv auf Frauen zuzugehen, um sie für politische Führungsaufgaben zu gewinnen,
  • an Frauen, sich politisch zu engagieren und nachdrücklich verantwortungsvolle Führungsaufgaben in Parteien einzufordern.

Für den Landesfrauenrat Hessen nahmen die Beisitzerin Ursula Pöhlig und die Geschäftsführerin Isriela Bushkola an der KLFR teil.

 

KLFR Grafik Teilnehmerinnen 2000x1600px 0621 Small

Am 11.02.2021 fand, erstmalig digital, eine Mitgliederversammlung des LFR-Hessen statt. Die Mitgliederversammlung wurde über die Plattform „GoToTraining“ organisiert und durchgeführt.

Der Vorstand LFR initiierte die digitale Versammlung, um sich über die Situation der Mitgliedsverbände in Zeiten der Covid-19-Pandemie auszutauschen.

35 Vertreterinnen und Delegierte unserer LFR-Verbände, sowie frauenpolitische Sprecherin, Frau Nadine Gersberg, MdL, konnten sich über die aktuellen Herausforderungen und die zukünftigen Perspektiven austauschen.

Schwerpunktthema des Austausches war die Situation der Verbände hinsichtlich der derzeitigen Pandemie-Einschränkungen. Die Verbandsarbeit ist aktuell vor besondere Herausforderungen gestellt. Die Verbände haben unter anderem Stellungnahmen, Positionspapiere und konkrete Anforderungen vorgestellt.

Im Hinblick auf die Kommunalwahl am 14.03.2021 wurde den Verbänden Unterstützung zugesagt. So wurde z.B. die Planung von Online-Angeboten / Vorträgen gemeinsam mit dem BüroF angeboten.

#frauenwählt eure Stimme zählt wird das Motto des LFR-Hessen auch für die Wahl 2021 sein.

Sigrid Isser, die Vorsitzende des LFR-Hessen und die weiteren Vorstandsfrauen bedankten sich bei allen Anwesenden für den konstruktiven Austausch. 

Hinweis: Das BüroF organisiert zum Thema „Demokratie braucht Parität“ zwei Online-Vorträge mit Frau Dr. Beck. Am 03.03.2021 in Kooperation mit der Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten Pfungstadt (Anmeldung unter: https://attendee.gotowebinar.com/register/476909183549017100) und am 12.03.2021 in Kooperation mit dem Büro für Gleichstellungsfragen und Frauenangelegenheiten Rheingau-Taunus-Kreis (Anmeldung unter: https://attendee.gototraining.com/r/6045547450344046082)