Skip to main content

Rückblick: 61. Hessentag in Fritzlar vom 24. Mai bis zum 02. Juni 2024

Der diesjährige Hessentag fand in Fritzlar unter dem Motto „Eine Stadt voller Leben“ vom 24. Mai bis zum 02. Juni statt. An diesen zehn Tagen kamen über 500.000 Besucher*innen zu dem größten deutschen Landesfest.

Das Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit e.V. (BüroF) und der LandesFrauenRat Hessen (LFR Hessen) waren auch in diesem Jahr mit einem Infostand auf dem Hessentag vertreten. Das BüroF-Team informierte gemeinsam mit den Verbänden des LFR Hessen über die aktuellen frauenpolitischen Themen, Aktionen und Veranstaltungen. Besonders hat uns es gefreut, jeden Tag Besuch von unterschiedlichen Abgeordneten der Parteien sowie den Minister*innen an unserem Stand zu bekommen. 

Gemeinsam mit dem Büro für Frauen und Chancengleichheit des Schwalm-Eder-Kreises, der Hessischen Landeszentrale für Politische Bildung und dem LandFrauenverband Hessen e.V. organisierte das BüroF am 25. Mai 2024 eine politische Diskussion zur Europawahl zum Thema „Frauen! Wählen! Europa!“ auf der Bühne „Forum Hessen im Treffpunkt Hessen“. Die Podiumsdiskussion hatte über 70 interessierte Zuhörer*innen und im Anschluss gab es die Möglichkeit, kurz mit den anwesenden Abgeordneten ins Gespräch zu kommen.

 

 

Teilnahme an der Podiumsdiskussion des Europakomitee Hessen am 13. Mai 2024

Das Europakomitee Hessen veranstaltete am 13. Mai 2024 eine Podiumsdiskussion zur Europawahl.

An der Diskussion nahmen teil:

  • Frau Birgit Weckler, CDU
  • Frau Kay-Ina Köhler, FDP
  • Herr Martin Häusling, die Grünen
  • Herr Stephan Grüger, SPD

Moderiert wurde die Veranstaltung von Manfred Köhler, Ressortleiter der Rhein-Main Zeitung.

Für den LFR Hessen nahm die Vorsitzende, Sigrid Isser, und Dominique-Chantal Pontani an der Veranstaltung teil.

Bild Podiumsdiskussion am 13.05.2024 zur EU Wahl Small

(v.l.n.r. Mathias Wilkes, 1. Vorsitzender Paneuropa-Union Hessen, Dominique-Chantal Pontani , Birgit Weckler, CDU Europakandidatin, Sigrid Isser, Vorsitzende LFR Hessen, Michaela Koller, Vorsitzende Stephanus Stiftung, Bodo Schnick, Vorstand Paneuropa-Union Hessen)

Mitgliederversammlung LFR Hessen am 19. April 2024

Bei der ersten Mitgliederversammlung dieses Jahres des LandesFrauenRats (LFR) Hessen in Wiesbaden standen die Neuwahlen des Vorstandes und die Beratung über die Satzungsänderung als Schwerpunkt auf dem Programm. Zudem wurde BPW Wiesbaden e.V. als neuer Mitgliedsverband aufgenommen.

Die fast 30 Delegierten der Mitgliedsverbände des LFR Hessen berieten ausführlich über die vorgeschlagenen Änderungen der Satzung. Die Änderungen werden zur internen Beratung in die Vorstände der 48 Mitgliedsverbände gegeben.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen des LFR Hessen wurde Sigrid Isser, Frauen Union Hessen, in Ihrem Amt als Vorsitzende für eine weitere Wahlperiode bestätigt. Neue stellvertretende Vorsitzende wurde die Präsidentin des LandFrauenverbandes Hessen, Ursula Pöhlig. Andrea Gerlach, BPW Wiesbaden e.V., Kerstin Matthes, SPD Frauen Hessen Süd, und Brigitte Ott, ProFamilia Hessen, wurden als Beisitzerinnen gewählt, und komplettieren damit den neugewählten Vorstand. 

Isser betonte in Ihrer Abschlussrede, dass durch die geplante Satzungsänderung die Modernisierung der Vorstands- und Verbandsarbeit stattfinden könne.

Als nächstes stehen für den neugewählten Vorstand des LFR Hessen Gespräche mit der Ministerin des Hessischen Ministeriums für Arbeit, Integration, Jugend und Soziales, Heike Hofmann, mit den frauenpolitischen Sprecherinnen der im Hessischen Landtag vertretenen Fraktionen sowie mit dem BüroF-Vorstand an.

IMG 3467 Vorstand

(v.l.n.r.: Kerstin Matthes, SPD Frauen Hessen Süd, Andrea Gerlach, BPW Wiesbaden e.V., Sigrid Isser, Frauen Union Hessen, Brigitte Ott, ProFamilia Hessen, Ursula Pöhlig, LandFrauenverband Hessen e.V.)

Pressemitteilung zum herunterladen.

 

Equal Pay Day 2024 - „Höchste Zeit für Equal Pay“ am 06. März 2024

Das Hessische Ministerium für Arbeit, Integration, Jugend und Soziales und das Institut für Wirtschaft, Arbeit und Kultur IWAK organisierten in Kooperation mit dem Gleichstellungsbüro der Goethe Universität Frankfurt am Main und mit dem Business and Professional Women Germany – Club Frankfurt am Main e.V. (BPW) anlässlich des Equal Pay Days 2024 eine zweiteilige Veranstaltung am 06. März 2024.

Zum Equal Pay Day 2024 wurden zwei Perspektiven unter dem gemeinsamen Dach der Verbesserung der Entgeltlage von Frauen in Hessen eingenommen. Der erste Fokus richtete sich auf Frauen, die Stellen im unteren und mittleren Entgeltsegment besetzen. Der zweite Fokus nahm Frauen auf dem Weg in Führungspositionen in den Blick. Unser Mitgliedsverband, der Business and Professional Women Germany – Club Frankfurt am Main e.V. (BPW), fungierte in diesem Falle als Kooperationspartnerin.

Brigitte Ott – langjährige Geschäftsführerin der ProFamilia Hessen geht in den Ruhestand

Gestern, am 07. März, fand in Frankfurt die Staffelübergabe in der Geschäftsstelle der ProFamilia Hessen statt. Brigitte Ott, langjährige Geschäftsführerin bei ProFamilia und Vorstandsmitglied im LandesFrauenRat Hessen, geht in den Ruhestand. Heike Pinne übernimmt die Aufgabe der Geschäftsführerin der ProFamilia Hessen.

Wir bedanken uns von Herzen bei Brigitte Ott für ihr mutiges Engagement für die Frauen in Hessen in all diesen Jahren.

Wir freuen uns sehr, dass sie sich weiterhin als Delegierte von ProFamilia im Vorstand des LandesFrauenRats Hessen ehrenamtlich engagiert.

 

Bilderrechte liegen bei Petra A. Killick - Fotografie

Teilnahme an dem Neujahrsempfang des VdK Hessen-Thüringen am 09. Februar 2024 in Frankfurt

Am 09. Februar 2024 fand der diesjährige Neujahrsempfang des VdK Hessen-Thüringen in Frankfurt am Main statt. An dem Empfang nahmen zahlreiche prominente Vertreterinnen und Vertreter, vor allem aus der Landespolitik, teil. Für den LandesFrauenRat Hessen nahm an dem Empfang die Beisitzerin, Ursula Pöhlig, teil. 

Bild UP

(v.l.n.r: Sigrid Reuter-Duda, Urusla Pöhlig, Nadine Gersberg, MdL, Dr. Daniela Sommer, MdL, Justyna Arnold)