Die Veranstaltungsreihe "Risiko Altersarmut - Frauen im Fokus" startete 2014 mit einer großen Auftaktveranstaltung im Rathaus. Seitdem fanden mehrere erfolgreiche Veranstaltungen und Iniativen zur Veranstaltungsreihe, die das kommunale Frauenreferat der Landeshauptstadt Wiesbaden zusammen mit dem Amt für Soziale Arbeit, dem Evangelischen Dekanat Wiesbaden und dem BüroF durchführte, statt.

In seinem Grußwort lobte Oberbürgermeister Sven Gerich diese Veranstaltungsreihe und betonte, dass diese nicht nur "...wichtig, sondern auch richtig wichtig war."Die Veranstaltungreihe, die auf Initiative des Kommunalen Frauenreferates ins Leben gerufen worden war, sollte gezielt MultiplikatroInnen wie Beratungsstellen, soziale Einrichtungen,Jugendhilfe, aber auch AkteurInnen der Stadtpolitik und der Wirtschaft ansprechen. Umgesetzt wurden daher Fachveranstaltungen mit fachlich fundierten Beiträgen und Workshops sowie verschiedenen vertiefenden Schwerpunkten wie z.B. die Situation von Alleinerziehenden oder die Risiken und Konsequenzen von Minijobs und Teilzeit. Das Ziel der Veranstaltungsreihe war insbesondere Information und Transparenz für die Zusammenhänge und Risiken geschlechtsspezifischer Armutslagen im Lebenslauf deutlich zu machen und damit Ansatzpunkte für Veränderungen zu identifizieren.

Insgesamt wurden die Veranstaltungen der Veranstaltungsreihe mit durchschnittlich 70 - 100 Teilnehmenden sehr gut angenommen, was den Bedarf und die Bedeutung des Themas deutlich machte.

Den krönenden Abschluss der Veranstaltungsreihe bildete der Vortrag und Beitrag von Frau Professorin Allmendinger, die hier einen Rundumblick auf die Lebenssituation von Frauen und Männern, auf gesellschaftliche Strukturen und Zusammenhängen vornahm.

Einen Filmmitschnitt sowie eine Ergebniszusammenfassung folgen hier im Januar 2017.

Den Presseartikel aus dem Wiesbadener Kurier zur Veranstaltung vom 14.12.2016 können Sie hier nachlesen.

Bilder von der Veranstaltung am 12.12.2016:

 

Bilder: Quelle: Autor: Alfred Engler, arts & media.